Mit Nahrungsmitteln spekuliert man nicht! – Oder  doch?

Die Spekulation mit Nahrungsmitteln, wie Weizen, steht in der Öffentlichkeit unter großer Kritik. Diese Kritik unterliegt der Ansicht, dass die Spekulation mit Weizen den Preis nach oben treiben würde. Dies ist aber nicht der Fall! Weizenpreise unterliegen sehr starken Schwankungen. Dies veranschaulicht die nachfolgende Grafik. Gezeigt werden die Weizenpreise der vergangenen 19 Jahre in Euro pro Tonne. Deutlich wird, dass der Preis in den vergangenen Jahren in einem Bereich zwischen 100 und 300 € pro Tonne schwankte. Aktuell können aufgrund[…]

Weiterlesen

Bedeutung der Ukraine für die Versorgung mit Weizen

Eine Leserin fragt: Welche Bedeutung hat die Ukraine für die Versorgung mit Weizen? Der Krieg in der Ukraine ist eine große Tragödie, die viel Leid über unschuldige Menschen bringt. Dies betrifft aber nicht nur die unmittelbar an den Kämpfen Beteiligten. Dieser sinnlose Krieg wird unsere Welt noch viel weitreichender beeinflussen. In der nachfolgenden Abbildung ist die Entwicklung der weltweiten Weizenproduktion dem Weizenverbrauch gegenübergestellt. Derzeit werden rund 790 Millionen Tonnen Weizen weltweit verbraucht. Durch das kontinuierliche Wachstum der Weltbevölkerung und veränderten[…]

Weiterlesen

Wer ernährt die Welt?

Die Weltbevölkerung wächst kontinuierlich. In der ersten Abbildung ist die Prognose der Vereinigten Nationen dargestellt. In gleicher Weise steigt der Nahrungsbedarf. Auch wenn Weizen nicht das einzige Grundnahrungsmittel ist, wird in der folgenden Grafik exemplarisch die Entwicklung der weltweiten Weizenerzeugung dem Weizenverbrauch gegenübergestellt. Die Ernte 2018 hat den Verbrauch nicht abdecken können. Für die Ernte 2019 gehen die Prognosen der Welt-Getreiderats (IGC) davon aus, dass der weltweite Verbrauch knapp gedeckt werden kann.

Weiterlesen