Dürre 2018

Die fehlenden Niederschläge im Jahr 2018 sind verheerend für den Ackerbau. Bis Ende August hat es im laufenden Jahr in Dorstadt insgesamt nur 228 mm geregnet. Gegenüber dem langjährigem Durchschnitt ist das ein Defizit -182 mm! Während bei der Getreideernte die betrieblichen Erträge nur rund 15 % unter dem mehrjährigen Durchschnittsertrag lagen, sieht es für die nun anstehende Ernte der Zuckerrüben düster aus. Hinzu kommt noch der Befall der Rübenmotte. Diese konnte sich durch die Trockenheit und Wärme stark verbreiten.[…]

Weiterlesen

Klimawandel

Der Klimawandel macht die Arbeit eines Landwirtes schwieriger. Auch wenn Donald Trump es leugnet, der Klimawandel ist bei uns angekommen. Die extremen Wetterereignisse haben auch in Dorstadt zugenommen. Auswertungen der Niederschlagsereignisse seit 1974 zeigen (https://www.dorstadt.de/niederschlag/): Es regnet seit Mitte der 80er-Jahre mehr. Die durchschnittlichen jährlichen Niederschlagssummen an unserem Standort sind seit dem um rund 45 mm gestiegen. Die Zunahme der jährlichen Niederschlagsmengen ist geprägt durch Starkregenereignisse. Es gibt immer häufiger Wolkenbrüche bei denen es 40 mm und mehr in wenigen[…]

Weiterlesen